Lupine Piko 4: klein hell leicht praktisch

Gepostet am 26.11.2014 in Beleuchtung, Produkte
299,- EUR

Die Leuchtkraft der Lupine Piko begeistert jedes mal aufs Neue. 1200 Lumen auf der Baugröße einer Streichholzschachtel lassen auch ausgewachsene Lampen im Schatten stehen. Und dabei stört sie durch das geringe Gewicht von 180 gramm nicht wenn sie am Helm getragen wird.

Individuell einstellbar

Mit dem Piko Lampenkopf hast du die Wahl zwischen fünf vorprogrammierten Leuchtmodis. Werksseitig leuchtet die Piko im 3-Stufen-Modus, durch längeren Tastendruck lässt sich auch ein 2-Stufen, 4-Stufen oder ECO-Modus einstellen. Zusätzlich stehen weitere Funktionen wie SOS, Alpines Notsignal und RVLR zur Auswahl.

Akkutechnik

Die Piko Helmlampe gibt es in drei verschiedenen Akkuvarianten:

  • Piko 4 – Kommt mit einem 3.3 Ah Hardcase Akku ohne Anzeige für 268,- euro
  • Piko 4 SC– Kommt mit einem 3.3 Ah SmartCore Akku. Dieser hat eine Kapazitätsanzeige mit integrierter Rücklichtfunktion für gesmt 300,- euro
  • Piko 7 – Kommt mit einem 6.6 Ah SmartCore Akku mit Kapazitätsanzeige. Optimal für alle, die etwas mehr Leuchtdauer benötigen für gesamt 339,- euro
  • Die farbigen Gehäusevarianten kosten meist 20,- euro Aufpreis

Auf der Lupine Seite könnt ihr die verschienden Lampen im Verglich sehen: Link

 

 

 

 

 

 

 

 

Lupine Piko 4 mit Smartcore Akku

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted by Fahrradkiste