Leatt Brace DBX

Leatt Brace DBX 5.5 und Leatt Body Vest 3DFAirFit sind eingetroffen

Gepostet am 17.12.2013 in Produkte, Protektor

Kurz vor ende des Jahres kommt sie doch noch in den Laden. Das 2014er Modell des Neckbrace DBX 5.5 von Leatt. Sie ist viel leichter einzustellen und anzupassen, ohne Werkzeuge wie die vorgänger Varianten. Durch das neue revolutionäres Design mit flachem Profil für mehr Bewegungsfreiheit im Schulterbereich trägt sie sich deutlich unauffälliger. Die faltbare Thorsoabstützung ist komplett überarbeitet und neu. Die CE geprüfte DBX Version ist nicht für’s Motorrad geeignet. Ausserdem ist auch die neue Body Vest mit 3d Airfit von Leatt Brace angekommen. Wie bei jeder Schutzausrüstung ist das anprobieren wichtig für die richtige Entscheidung.  

Leatt Brace 2013er Modelle sind angekommen

Gepostet am 07.12.2012 in Produkte, Protektor
Leatt Brace DBX-ProLite Carbon 2013 Combo

Die ersten 2013er Modelle der Leatt Brace Systeme sind angekommen. Die Modelle DBX Pro Lite in schwarz für 499,- euro, die DBX Comp 4 in schwarz für 369,- euro und die DBX Ride 4 in schwarz für 289,90 euro. Die Leatt Brace DBX Pro Lite und die  DBX Comp 4  ist für 2013 wesentlich günstiger im Preis aber ohne kompromisse in der Funktion. Die DBX Ride 4 hat jetzt auch einen winkelverstellbare Coreflex und ist im Preis gebleiben aber Verbessert. Auf der Seite von Leatt Brace Systemes gibt es auch gute Videos um zu sehen wie der Schutz funktioniert.

EVS R4

Gepostet am 12.06.2012 in Produkte, Protektor
EVS R4 Neck Support

Die R4 von EVS ist einfach zu bedienen, komfortabel und erschwinglich. Was will man mehr? Das R4 Neck Support verringert deutlich die Möglichkeit einer Axialkompression, Hyperflexion, und Hyperextension – Leicht anzulegen – hat gummierte Ecken für höheren Komfort – ist  Größen einstellbar – ist komfortabel und leichtgewichtige 662 gramm. Wir haben damit 4 verschiedene Nackenschutzsysteme im Laden vorrtäig: Die Leatt Brace, die Moveo, die Alpinestar Bionic als auch den einfachen O’Neal Neck Guard Vented und jetzt eben auch die EVS R4.